Vollsperrung in der Wallaustraße ab Montag

Verkehr wird umgeleitet

Vollsperrung in der Wallaustraße ab Montag

Am Montag, 31. August, beginnen die Bauarbeiten in der Wallaustraße in der Mainzer Neustadt. Zwischen Goethestraße und Kaiser-Karl-Ring sowie auf einem Teilstück des Emauswegs zwischen Wallaustraße und Kita Emausweg soll die Straße umgestaltet werden (wir berichteten).

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, muss die Straße unter Vollsperrung umgebaut werden. Begonnen wird im ersten Bauabschnitt mit dem zweispurigen Ausbau der Wallaustraße zwischen Goethestraße / Nahestraße und Emausweg. Diese Arbeiten dauern bis Ende dieses Jahres.

Während der Vollsperrung sind die Häuser zu Fuß dauerhaft erreichbar und der Rettungsverkehr ist ständig gewährleistet. Innenhöfe und Garagen können aufgrund der Komplexität der Bauarbeiten nicht angefahren werden. Alle Anwohner, die dort Parkflächen besitzen, werden gebeten, sich bei der Projektleitung oder dem Quartiersmanagement zu melden (wallaustrasse@stadt.mainz.de). Mit ihnen werden Sonderregelungen für das Parken im Gebiet getroffen, so die Stadt.

Der Verkehr wird wegen der Baustelle zudem umgeleitet. Die Umleitung führt über Rheinallee, Kaiser-Karl-Ring, einen U-Turn auf Höhe der Mozartstraße, zurück über den Kaiser-Karl-Ring in die Wallaustraße. Sie gilt für beide Fahrtrichtungen. Radfahrer werden gebeten, von der Rheinallee über die Lahnstraße in die Wallaustraße zu fahren. Diese Umleitung gilt ebenfalls für beide Richtungen.

Insgesamt sollen die Arbeiten 18 Monate dauern, unterteilt in vier Bauabschnitte. Ursprünglich waren 14 Monate vorgesehen. Wegen der Neuinstallation einer Gasleitung musste die Bauzeit laut Verwaltung angepasst werden. (mm)

Logo