Vollsperrung in der Mombacher Hauptstraße endet Mitte Oktober

Dritter Bauabschnitt der Bauarbeiten

Vollsperrung in der Mombacher Hauptstraße endet Mitte Oktober

Ein weiterer Teil der Hauptstraße in Mainz-Mombach bleibt bis Mitte Oktober vollgesperrt. Das teilt die Stadt Mainz mit. Die Vollsperrung ist Teil des dritten und letzten Bauabschnitts.

Die Hauptstraße werde im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ umgebaut, so die Stadtverwaltung. Deshalb ist die Hauptstraße zwischen der Floßstraße und der Suderstraße für den Verkehr vollgesperrt. Hier finden Tiefbauarbeiten und Arbeiten für den Straßenenden-Ausbau statt.

Die Vollsperrung müsse in diesem Bereich aus verschiedenen Gründen noch bis Mitte Oktober aufrecht erhalten werden, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Ein Grund seien Verschiebungen von Baumaßnahmen aufgrund der Corona-Krise, sowie Ausfälle von Firmen und Lieferschwierigkeiten bei Baumaterialien.

Laut Stadtverwaltung wird die fünfte Bauphase des dritten Bauabschnitts (der Bereich zwischen Suderstraße und Weidstraße) bald geöffnet, der Straßenenden-Ausbau ist so gut wie beendet. Hier werden nur noch restliche Pflasterarbeiten ausgeführt. (df)

Logo