Mann (20) feuert Schuss in die Luft ab

Waffe sichergestellt

Mann (20) feuert Schuss in die Luft ab

Ein 20-Jähriger hat am frühen Donnerstagmorgen mit einer Schreckschusswaffe einen Schuss in der Bahnhofstraße abgegeben. Das berichtet die Polizei Mainz.

Ein Passant hatte in der Nacht auf Donnerstag gegen 3 Uhr die Polizei informiert. Demnach habe eine Person in der Bahnhofstraße mit einer Pistole in die Luft geschossen, die Waffe eingesteckt und sich dann in einen Schnellimbiss begeben.

Da der Passant die Person gut beschreiben konnte, fanden die Polizeibeamten den Verdächtigen schnell im Imbiss und kontrollierten den verdächtigen 20-Jährigen. Dabei stießen die Polizisten im Hosenbund des Mannes auf eine Schusswaffe, für die der 20-Jährige keine Zulassung vorlegen konnte. Die Pistole, bei der es sich um eine Schreckschusswaffe handelt, wurde sichergestellt. Außerdem leiteten die Beamten ein Strafverfahren gegen den Mann ein.

Warum er den Schuss abgab, ist noch unklar. Der Mann machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Bereits gegen 2:45 Uhr kam es am Bahnhof Mainz-Kastel ebenfalls zu einer Schussabgabe. Die Polizei ermittelt derzeit, ob ein Zusammenhang zum Vorfall in der Bahnhofstraße besteht. (mo)

Logo