Bundespolizei bringt Mutter (101) zurück zu ihrer Tochter (81)

Intensive Suche

Bundespolizei bringt Mutter (101) zurück zu ihrer Tochter (81)

Am Montagabend konnten Beamte der Bundespolizei eine 101-jährige Frau und ihre Tochter wiedervereinen. Zuvor hatte die 81-jährige Tochter ihre Mutter in der Menschenmasse verloren. Das berichtet die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern.

Einer Streife war gegen 17:50 Uhr die 101-Jährige aufgefallen, die im Bahnhofsgebäude in ihrem Rollstuhl saß. Laut Bundespolizei war die Frau hilflos und sichtlich eingeschüchtert. Die Beamten fanden durch ihre Personalien heraus, dass sie 101 Jahre alt ist. Die Frau war alleine im Bahnhof, weil ihre Tochter sie zwischen den vielen Menschen am Bahnhof aus den Augen verloren hatte.

Der Einsatz nahm letztlich ein gutes Ende: Nachdem die Bundespolizisten intensiv suchten, konnten sie die Tochter der 101-Jährigen finden und sie benachrichtigen. Bis die 81-jährige Tochter bei der Bundespolizeiwache eintraf, wurde die 101-Jährige von den Beamten umsorgt.

Wie die Polizei mitteilt, war die 101-Jährige für die Unterstützung sehr dankbar. Auch von der Tochter seien die Beamten gelobt worden: „Die Polizei ist doch Freund und Helfer in der Not.“ (mm)

Logo