Unwetter wütet in Ebersheim

34-Jähriger wird auf Campingplatz ebenfalls von Baum getroffen

Unwetter wütet in Ebersheim

Ein kurzes, heftiges Unwetter ist am Sonntagnachmittag über das Stadtgebiet gezogen. Von den Auswirkungen war besonders der Stadtteil Ebersheim betroffen. Unter anderem stürzte ein Baum auf zwei Menschen, ein Mann wurde dabei mittelschwer verletzt.

Wie die Feuerwehr berichtet, sei dieser Vorfall um 17:45 Uhr gemeldet worden. Der Baum war im Harxheimer Weg umgeknickt, Zeugen sagten, es sei eine Person eingeklemmt und rufe um Hilfe. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatten Passanten zwei Personen unter dem größeren Baum herausziehen können. Eine Frau wurde leicht, ein Mann mittelschwer verletzt. Die Verletzten wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von einem zufällig anwesenden Arzt und der Feuerwehr betreut.

Nur wenige Meter neben dieser Einsatzstelle war eine große Tannenspitze abgebrochen und circa fünf Meter weiter in ein Scheunendach gestürzt. Vermutlich wurde dabei das Dach zu einem Teil zerstört, sodass die Windböen unter das Dach gerieten. Das gesamte Dach samt Gebälk wurde angehoben und etwa 50 bis 60 Meter durch die Luft geschleudert. Große Teile des Daches stürzten auf eine angrenzende Grünfläche, weitere Teile zerstörten noch in circa 100 Metern Entfernung Ziegel und Dächer von zwei Wohnhäusern im Harxheimer Weg. Verletzt wurde niemand.

25 wetterbedingte Einsätze in Ebersheim

Rund um den Harxheimer Weg stürzten viele Bäume um, die Einsatzstellen wurden teilweise abgesperrt. Im Töngeshof drohte ein Teil eines etwa 15 Meter hohen Nussbaums auf ein Gebäude zu stürzen. Der Stamm war am Fuß des Baumes eingerissen und musste von der Feuerwehr mit Drehleiter abgetragen werden. Auch in der Straße Auf der Lochsteig waren zahlreiche Bäume umgestürzt oder drohten umzustürzen. Dabei wurden einige Geflügelkäfige und Ställe des Rassegeflügel-Zuchtvereins beschädigt. Ein großes Hallentor einer großen landwirtschaftlichen Gerätehalle wurde zudem nach innen gedrückt, dabei wurden zwei Traktoren beschädigt. Insgesamt hatte die Feuerwehr in Ebersheim 25 wetterbedingte Einsätze.

Die Folgen des Unwetters waren auch in Ginsheim-Gustavsburg spürbar. Ein etwa 15 Meter hoher Baum fiel laut Polizeibericht auf einen 34-Jährigen aus Niedernhausen. Er hatte gemeinsam mit einem Freund in einem Zelt auf dem Campingplatz übernachtet. Um 2:45 Uhr landete der Baum auf ihnen. Seine genauen Verletzungen sind noch unbekannt. Er war ansprechbar und es besteht keine Lebensgefahr. Zur Versorgung wurde er in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. (rk)

Logo