„Barbarossa“-Filiale in der Schillerstraße geschlossen

Prüfung der Standorte

„Barbarossa“-Filiale in der Schillerstraße geschlossen

Die Bäckerei „Barbarossa“ hat eine ihrer Mainzer Filialen geschlossen. Das bestätigt Marketingleiterin Tina Lebrun. Zuletzt öffnete die Bäckerei in der Schillerstraße am 7. Januar.

Grund für die Schließung sei, dass das Unternehmen seine „Standortpolitik überdacht“ habe. Laut Lebrun überprüft „Barbarossa“ regelmäßig seine Standorte. Die Filiale in der Schillerstraße gab es seit 2016.

Insgesamt gibt es sieben „Barbarossa“-Filialen in Mainz: An der Goldgrube, in der Breiten Straße in Gonsenheim, in der Schöfferstraße und vier weitere auf dem Gelände der Universitätsklinik.

(pk)

Logo