Der „heißeste“ Heiratsantrag des Jahres

Wie macht man als Feuerwehrmann seiner Geliebten den perfekten Heiratsantrag? Richtig: Man zündet ein Herz an und überrascht sie auf einer Drehleiter. So hat es zumindest ein Kreuznacher Feuerwehrmann gemacht.

Der „heißeste“ Heiratsantrag des Jahres

Normalerweise hat es der Kreuznacher Feuerwehrmann Tobias Kramer mit brennenden Autos oder Häusern zu tun. Doch am Donnerstag stand plötzlich ein Herz in Flammen - vor Kramers Haus. Was dahintersteckt? Ein verrückter Heiratsantrag! Das Onlineportal „Kreuznach 112“ hatte zuerst darüber berichtet.

Unter einem Vorwand verließ Kramer am Freitag das Haus und ließ seine Freundin Veronika zurück. Doch der Feuerwehrmann rückte nicht wie üblich mit seinen Kollegen aus. Stattdessen fuhren Kramer und seine Kameraden vom Löschbezirk Süd direkt zurück zu seinem Wohnort. Dort angekommen, folgte dann die alles entscheidende Frage.

In voller Einsatzmontur ließ sich Kramer im Korb einer Drehleiter vor das Fenster seiner Veronika fahren und machte ihr einen Heiratsantrag. Vor dem Haus der Geliebten hatten Kollegen ein flammendes Herz aufgestellt. Veronika, so berichtet „Kreuznach 112“, nahm den Antrag sichtlich überrascht und gerührt an.

In einer Mitteilung heißt es von den Kollegen: „Die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach freuen sich für das Paar und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!“ (ab)

Logo