Ditsch erhöht Preis für Brezeln

Mit seinem Laugengebäck-Sortiment gehört Ditsch zu den erfolgreichsten deutschen Bäckereien. Nun macht die aktuelle Energiekrise anscheinend auch dem Mainzer Traditiosunternehmen zu schaffen. So wird die beliebte Brezel jetzt teurer.

Ditsch erhöht Preis für Brezeln

Seit über 100 Jahren produziert die Mainzer Traditionsbäckerei Ditsch mittlerweile Laugengebäck. Mit das beliebteste Produkt ist die Brezel, die auch im Logo des Hechtsheimer Unternehmens zu sehen ist. In vielen deutschen Städten betreibt die Firma Brezel-Stände und bringt es dabei nahezu auf 200 Verkaufsstände.

Neue Preise

Nachdem Ditsch kürzlich an einen Konzern aus Mexiko verkauft wurde (wir berichteten), gibt es jetzt eine weitere Änderung im Unternehmen, die sich direkt auf die Kunden auswirkt. Denn das Unternehmen mit Sitz in der Robert-Bosch-Straße hat die Preise für seine Brezeln an Verkaufsständen nun „angepasst“.

Wie ein Sprecher der für Ditsch zuständigen Valora Food Service Deutschland GmbH erklärt, sei der Preis der Brezel bei Ditsch zum 1. Dezember erhöht worden. Nun kostet sie 1,15 Euro. Damit liege Ditsch jedoch deutlich unter den Preisen der direkten Wettbewerber, so der Sprecher. „Die Gründe für die Preiserhöhung liegen in den gestiegenen Einkaufspreisen bei Energie, Zutaten und Rohstoffen.“

Die Kunden hätten diesen Schritt jedoch akzeptiert. Wie der Sprecher sagt, würden die Kunden die Qualität und Ofenfrische der Brezel schätzen und „zeigen Verständnis“ für die Entscheidung.

Logo