Häufen sich aktuell die Diebstähle von Fahrzeugen?

Mittwochnacht wurden mehrere Autospiegel in Laubenheim ausgebaut, vergangene Woche drei Fahrzeuge in Mombach gestohlen. Häufen sich in Mainz gerade die Straftaten an Fahrzeugen? Das sagt die Polizei dazu.

Häufen sich aktuell die Diebstähle von Fahrzeugen?

Drei Uhr in der Nacht auf Mittwoch. In der Nackenheimer Straße in Laubenheim bemerkt eine Anwohnerin einen auffälligen, schwarz gekleideten Mann in der Nähe mehrerer geparkter Fahrzeuge. Anschließend fehlen an einem Audi und zwei Mercedes-Benz die Spiegelgläser der Außenspiegel. Sie waren ausgebaut.

Eine Woche zuvor in Mombach. Wieder in der Nacht auf Mittwoch (2. Juni) werden gleich zwei Autos im Bereich des Westrings und der Hauptstraße gestohlen: Beide Male ein Ford Kuga, Jahrgang 2017. Die Polizei vermutet, dass für den Einbruch der verschlossenen Autos ein technisches Gerät genutzt wurde, um das „keyless go“-System zu umgehen. Schon zwei Wochen vorher wurde ebenfalls in Mombach ein Suzuki Vitara geklaut.

Ist Mainz Hotspot für Autodiebstahl?

Auch in Drais kommt es immer wieder zu Fahrzeugbeschädigungen. Erst in der Nacht auf Samstag, 5. Juni, wurden die Fahrer- und Beifahrerseite eines Porsches beschädigt. Immer wieder melden Draiser Einwohner, etwa über die Facebookseite des Stadtteils, an verschiedenen Stellen im Ort Kratzspuren an ihren Autos.

Ist Mainz aktuell Hotspot für Autodiebstahl und Beschädigungen an Fahrzeugen? „Nein, tatsächlich können wir keine Häufung dieser Delikte feststellen, das ist nichts Ungewöhnliches“, sagt eine Sprecherin der Polizei auf Merkurist-Anfrage. Solche Taten fallen aktuell nur besonders auf, weil es insgesamt weniger Kriminalfälle gebe, so die Vermutung. „Es war sehr ruhig in den letzten Monaten.“ Grund könnten die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sein, wodurch größere Streitigkeiten auf der Straße ausblieben. Jedoch, so sei zu befürchten, werden auch mit den Lockerungen die Straftaten wieder zunehmen, so die Sprecherin.

Logo