Bleibt es beim Trostlos-Wetter?

Was für ein Mai-Wetter! Statt Sonne und Grillen gibt es nur Regen und Kälte. Doch wird sich das bald ändern? Wir haben mit Wetter-Experte Dominik Jung gesprochen.

Bleibt es beim Trostlos-Wetter?

Dauerregen, grauer Himmel und Temperaturen knapp über zehn Grad: Das Wetter ist derzeit mehr als trostlos. Wird Anfang Mai normalerweise schon der Grill angeworfen, bleiben die Leute bei diesem Wetter lieber zu Hause. Doch soll das auch in nächsten Tagen so bleiben?

Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net sagt auf Merkurist-Anfrage: „Es bleibt bis Sonntag wechselhaft. Immer wieder Schauer und recht kühl...um 12 bis 16 Grad.“ Sonntag- und Montagmorgen komme es regional zu Bodenfrost.

Für Anfang Mai sei das durchaus ein ungewöhnliches Wetter. „Es ist etwas zu kühl. Bisher gut 4 Grad zu kühl. Und aktuell recht nass“, so Jung. Vor ein paar Wochen sei in den Medien noch von drohender Dürre zu lesen gewesen. „Wer die Tage aus dem Fenster schaut, erkennt, dass das totaler Unsinn war und unseriös. Niemand kann so etwas Extremes wie eine Dürre vorhersagen“, so Jung.

Auch, wenn wir von Dürre noch weit entfernt sind - eine langsame Besserung des Wetters ist in Sicht. Jung sagt voraus: „Nächste Woche mehr Sonne, aber nur langsam wärmer, 18 bis 19 Grad, später wieder Schauer und kühler. Der Mai bleibt wechselhaft.“ Ob es im letzten Mai-Drittel wärmer werde, sei jetzt noch unklar.

Vom Grillen sollte das Wetter allerdings niemanden abhalten. Jung sagt: „Wenn nicht im Mai, dann sicher Juni oder Juli. Und wenn es kühl bleibt: Der Grill macht ja warm.“ (df/ab)

Logo