Bis zu 23 Grad: Mainzer Frühlingswetter im Oktober

Sonne satt: Die Wetteraussichten für die nächsten Tage sind vielsprechend. Wie wird es danach weitergehen? Wetterexperte Dominik Jung hat einen Blick in die Zukunft geworfen.

Bis zu 23 Grad: Mainzer Frühlingswetter im Oktober

Kalte Nächte, milde Tage, dazu viel Sonne: So sahen die vergangenen Tage in Mainz und Umgebung aus. Aber wird uns auch in den nächsten Tagen der „Goldene Oktober“ erhalten bleiben? Oder müssen wir die Heizungen nun doch aufdrehen?

„Heute wird es noch einmal ganz nett mit viel Sonnenschein, bei 17 Grad“, zeigt sich Diplom-Meteorologe Dominik Jung (Q.met) optimistisch. Am Donnerstag kommen zwar aus dem Westen „langsam“ mehr Wolken, dennoch werde es bis zum Nachmittag trocken bleiben. „Erst dann kann es in Mainz etwas Regen geben, keine großen Mengen, meist so Getröpfel“, sagt Jung. Auch an den Temperaturen werde das nichts ändern. Das Wochenende werde dann etwas herbstlicher, mit mehr Wolken als Sonne, ab und zu Regen und Wind. „Die Höchstwerte bleiben gleich, meist um 17 Grad.“

Bis zu 23 Grad nächste Woche

Ab Sonntag dann gehen die Temperaturen wieder nach oben, erst auf 18 Grad, ab Montag dann bis zu 23 Grad, dazu meist freundlich. Ähnlich werden der Dienstag und Mittwoch aussehen. „Vielleicht wird es auch etwas mehr, das müssen wir aber noch abwarten“, so Jung. Sonne und Wolken wechseln sich dann ab, es könne auch mal einen Schauer geben. „Jedenfalls gut zehn Grad zu warm für die Jahreszeit.“

Dass es danach richtig kalt wird, sei nicht in Sicht, prognostiziert Jung. „Das für die Jahreszeit recht warme Wetter geht weiter, perfektes Wetter, um Energiekosten zu sparen.“ Bis Ende Oktober bleibe es wahrscheinlich so. „In der Region werden es wohl täglich immer um 17 bis 20 Grad sein. Es will einfach nicht kühler werden“, so der Meteorologe.

Logo