Testpflicht für Reiserückkehrer ab Samstag

Teststellen in Rheinland-Pfalz und Hessen eingerichtet

Testpflicht für Reiserückkehrer ab Samstag

Wer aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich ab Samstag (8. August) auf das Virus testen lassen. Das gab Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag bekannt. Wer der Pflicht nicht nachkomme, müsse mit einem Bußgeld rechnen. Die Tests sollen zudem kostenlos sein. „Wir dürfen die Frage des Testens nicht zu einer sozialen Frage werden lassen“, so Spahn.

Außerdem muss ein solcher Corona-Test innerhalb von maximal 72 Stunden nach der Einreise erfolgen. Bis das Ergebnis des Tests vorliegt, sollen sich die Urlauber in Quarantäne begeben. Tests aus dem Ausland werden anerkannt, sofern sie bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden sind und den offiziellen Anforderungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) entsprechen.

In Rheinland-Pfalz wurden kürzlich drei Teststationen an den Grenzen zu Luxemburg, Belgien und Frankreich eröffnet. Außerdem werden Reisende am Flughafen Hahn getestet. In der Region Rheinhessen gibt es zwei Teststellen für Urlauber - in Windesheim bei Bad Kreuznach und in Alzey.

In Mainz soll es ab Freitag, 7. August, eine Teststelle geben. Ein Test ist nur nach vorangegangener Terminvereinbarung mit dem Gesundheitsamt möglich, Spontanbesuche ohne Anmeldung sind nicht möglich. Die Hotline 06131/693334275 ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 13 und 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Die Teststation in Mainz wird zunächst vormittags von 11 bis 13 Uhr und an Samstagen von 9 bis 11 Uhr in Betrieb sein.

Auch am Frankfurter Flughafen können Reisende sich testen lassen. In Wiesbaden sollen sich Reiserückkehrer unverzüglich nach Hause oder in eine andere Unterkunft begeben und das Gesundheitsamt unter 0611-312828 kontaktieren.

Die Risikogebiete hat das RKI auf einer Liste zusammengestellt. Dazu gehören unter anderem Luxemburg, Montenegro, der Iran, Russland, Brasilien und die USA. Auch viele Staaten des afrikanischen Kontinents stehen auf der Liste. Grundsätzlich gilt bis zum 31. August eine weltweite Reisewarnung. (nl)

Logo