Witzige Polizeimeldung: Beamte erwischen Osterhasen trotz Ausgangssperre

Beamte retten entlaufenes Tier

Witzige Polizeimeldung: Beamte erwischen Osterhasen trotz Ausgangssperre

Am Sonntagabend hat die Mainzer Polizei ein entlaufenes Kaninchen gefunden und aufgenommen. Am Ostermontag bewiesen die Beamten dann Humor: In einer Pressemitteilung erklärten sie, den Osterhasen nach Beginn der Ausganssperre erwischt zu haben.

„Da das Verstecken der Ostereier eine Menge an Zeit erfordert, schaffte der Osterhase seine Aufträge nicht ganz bis zur bestehenden Ausgangssperre ab 21 Uhr“, heißt es in der Mitteilung. Schließlich sei er einer Polizeistreife gegen 21:30 Uhr mittig auf der Chana-Kahn-Straße entgegengehoppelt.

„Der Osterhase war offensichtlich alleine unterwegs und ging einer beruflichen Tätigkeit an der frischen Luft nach. Da er zudem sehr aufmerksam war und seine Pfoten vor jeder Auslieferung vorsorglich putzte, bekam der Osterhase selbstverständlich keine Strafe von der Polizei.“

Tatsächlich handelt es sich bei dem Tier jedoch um ein Kaninchen mit braun-goldenem Fell. Das Kaninchen wurde dann im Mainzer Tierheim in der Zwerchallee untergebracht, wo es vor Kurzem von seinen Besitzern abgeholt wurde.

Logo