Mann radelt ohne Licht und knallt gegen Verkehrsschild

51-Jähriger ins Krankenhaus gebracht

Mann radelt ohne Licht und knallt gegen Verkehrsschild

Weil er ohne Licht gefahren ist und ein Verkehrsschild übersehen hat, ist ein 51-Jähriger am Donnerstagabend mit seinem E-Bike gegen ein Verkehrsschild geknallt. Wie die Polizei berichtet, musste der Mann ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 51-Jährige war gegen 21:30 Uhr ordnungsgemäß auf dem Fahrradweg der Rheinallee vom Mombacher Kreisel kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. Obwohl es dunkel war, hatte der E-Bike-Fahrer das Licht an seinem Rad aber nicht eingeschaltet.

Womöglich deshalb übersah er auch den Pfosten eines Verkehrsschildes, den er mit der Lenkstange und dann mit dem Pedal berührte. Daraufhin stürzte der Mann und war nur noch teilweise ansprechbar. Bis der Rettungsdienst an der Unfallstelle eintraf, kümmerte sich ein Ersthelfer um den Mann.

Logo