Männer spucken, prügeln und treten in Mainzer Altstadt auf Frau (54) ein

Die Täter sind eventuell für mehrere Straftaten verantwortlich, die innerhalb kurzer Zeit in Mainz begangen wurden.

Männer spucken, prügeln und treten in Mainzer Altstadt auf Frau (54) ein

Eine 54-jährige Frau ist von zwei unbekannten Männern in der Mainzer Altstadt geschlagen und getreten worden. Das meldet die Mainzer Polizei.

Die 54-jährige Frau war Donnerstagnacht im Bereich Höfchen unterwegs, als sie von den zwei Männern, die in Begleitung von zwei weiteren Frauen waren, angesprochen wurde. Schließlich kam es zum Streit. Dabei wurde die 54-Jährige zunächst von einem der beiden jungen Männer bespuckt und anschließend unter Anfeuern der beiden Frauen von den beiden Männern geschlagen und getreten. Die Täter und ihre Begleiterinnen flüchteten danach in Richtung Schusterstraße.

Bereits gegen 23:30 Uhr beschädigte vermutlich die selbe vierköpfige Personengruppe mehrere Fahrräder im Bereich des Fischtorplatzes und drohte einem 55-jährigen Anwohner. Möglicherweise sind die zwei jungen Männern und die zwei jungen Frauen schon mehrfach durch Gewaltdelikte im Mainzer Innenstadtgebiet aufgefallen. Auch für einen Raub auf einem Parkhausdach am Kronberger Hof (wir berichteten) könnte die bislang unbekannte Gruppierung in Frage kommen.

Bei allen drei Taten wird die Personengruppe nahezu identisch beschrieben:

1. Täter:

Etwa 1,80-1,85 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, heller afrikanischer Phänotyp - braune Locken bis zu den Ohren. Schmale Statur, schmales Gesicht. Keine Brille, kein Bart. Bekleidet mit einem vermutlich grauem Hoodie oder einer grauen Jacke.

2. Täter:

Etwa 1,75 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, braune Haare. Schmale Statur. Kein Bart, keine Brille, dunklere Kleidung.

Die zwei Begleiterinnen werden als 1,55 Meter beziehungsweise 1,70 Meter groß und jeweils mit einem Mantel bekleidet beschrieben.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten, sich mit dem Gemeinsamen Sachgebiet Jugend unter der Rufnummer 06131/5861042 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pdmainz.hdr@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Logo