Bodenbelag am Rheinufer wird erneuert

Krempelmarkt fällt mehrfach aus

Bodenbelag am Rheinufer wird erneuert

Vom 6. August an wird der Bodenbelag am Rheinufer zwischen Kaisertor und Theodor-Heuss-Brücke erneuert. In dieser Zeit fällt der Mainzer Krempelmarkt aus.

Wie ein Sprecher der Stadt sagt, sei der derzeitige Bodenbelag oft sehr trocken. Bei stärkeren Winden werde immer wieder Staub aufgewirbelt, der Fußgänger, Radfahrer oder Beschicker auf Festen störe. Deshalb werde in der Mitte des Weges eine etwa 3,50 Meter breite helle Asphalt-Schicht eingesetzt.

Bei den Arbeiten werden zudem sogenannte Leerrohre verlegt, durch die künftig Kabel und Leitungen gezogen werden können. Dadurch soll es bei Festen wie der Johannisnacht oder der Bierbörse weniger oberirdische Leitungen geben.

Die gesamte Bauzeit soll etwa vier Wochen dauern. Der Mainzer Krempelmarkt kann deshalb am 18. August sowie am 1. und 15. September nicht wie geplant stattfinden. Sobald die Rheinuferpromenade wieder zur Verfügung steht, werden die ausgefallenen Termine am 13. und 27. Oktober und am 10. November nachgeholt.

Logo