Reizgas-Attacke in voller Cinestar-Vorstellung

Zwei Verletzte, Täter unbekannt

Reizgas-Attacke in voller Cinestar-Vorstellung

In einer gut besuchten Vorstellung hat am Samstagabend im Mainzer Cinestar ein unbekannter Täter Reizgas versprüht. Die Tat hat die Polizei auf Merkurist-Anfrage bestätigt.

Das Gas ist um 20:11 Uhr im großen Kino 8 versprüht worden. 400 Zuschauer befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Saal. Die Vorstellung wurde wegen des Vorfalls abgebrochen. Um welchen Film es sich handelte, ist unklar. Zum Tatzeitpunkt wurde unter anderem „Avatar“ ausgestrahlt.

Die Polizei war mit einer Streife vor Ort. Sie spricht von zwei verletzten Personen, die aber keine Versorgung durch den Rettungsdienst gebraucht hätten. Eine Merkurist-Leserin, die Augenzeugin des Vorfalls wurde, spricht von vielen hustenden Kinobesuchern. Der Täter blieb unerkannt und konnte fliehen.

Logo