Randaliererin bekommt lebenslanges Hausverbot in Mainzer Fast-Food-Lokal

Frau muss sich wegen Beleidigung und Körperverletzung verantworten

Randaliererin bekommt lebenslanges Hausverbot in Mainzer Fast-Food-Lokal

Eine 25-jährige Frau hat am Mittwochabend in einem Fast-Food-Restaurant in Bretzenheim randaliert. Sie war bereits polizeibekannt.

Die Frau war gegen 21:55 Uhr in dem Lokal und beschwerte sich über zu kaltes Essen. Dabei wurde sie sofort handgreiflich, packte die 45-jährige Schichtleiterin an der Kasse am Kragen und riss ihr eine Kette vom Hals. Anschließend spuckte sie der Frau ins Gesicht und beleidigte sie mit abwertenden Kommentaren über ihre asiatische Herkunft.

Gegen die 25-Jährige wurden Strafanzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung gestellt. Zudem musste sie mit zur Polizeidienststelle gehen. Sie erhielt ein lebenslanges Hausverbot für das Schnellrestaurant.

Logo