Maskenverweigerer will Mainzer Polizisten verletzen

Mann erhält mehrere Anzeigen

Maskenverweigerer will Mainzer Polizisten verletzen

Mit einem Skateboard wollte ein junger Mann am Samstag auf Streifenbeamten des Bundespolizeireviers Mainz einschlagen, weil diese ihn auf seinen fehlenden Mund-Nasenschutz hingewiesen haben. Die Polizisten konnten den Mann jedoch überwältigen.

Wie die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern berichtet, kam es im Bahnhof Worms zu dem Angriff. Uneinsichtig, provokant und aggressiv habe sich der junge Mann verhalten, als die Beamten ihn auf den fehlenden Mund-Nasenschutz angesprochen hätten. Bei der anschließenden Feststellung der Personalien leistete der Mann heftigen Widerstand, beleidigte die Beamten und versuchte, mit seinem Skateboard die Bundespolizisten zu schlagen.

Aufgrund seines Verhaltens und der Weigerung, seine Personalien zu nennen, wurde der Mann in den Dienstverrichtungsraum der Bundespolizei im Bahnhof Worms gebracht. Auch dort führte er die Beleidigungen fort und versuchte, nach den Beamten zu treten. Von den Bundespolizisten kam jedoch keiner zu Schaden.

Gegen den jungen Mann wurden Anzeigen wegen Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, falsche Namensangabe beziehungsweise Verweigerung der Angaben zur Person, gefährliche Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Logo