Körperverletzung in Bus: 15-Jährige in Mainz-Kostheim attackiert

Polizei sucht dringend Zeugen

Körperverletzung in Bus: 15-Jährige in Mainz-Kostheim attackiert

In einem Linienbus ist eine 15-Jährige von einem Unbekannten attackiert und verletzt worden. Das meldet die Polizei Wiesbaden. Die Tat ereignete sich bereits am 27. Februar. Die Polizei geht nun damit an die Öffentlichkeit, in der Hoffnung, Zeugen der Tat zu finden.

Die 15-Jährige hielt sich am Tattag, einem Montag, zwischen 18 und 18:30 Uhr mit einer Freundin an der Haltestelle „Am Lindequartier“ in Mainz-Kostheim auf. Gemeinsam wollten sie mit dem nächsten Linienbus in Richtung Ginsheim zu fahren. Nachdem der Linienbus hielt, stiegen die beiden durch die hinterste Tür in den Bus ein. Anschließend sei plötzlich ein Mann, der sich vorher nicht an der Haltestelle aufhielt, zum Bus gelaufen und dann eingestiegen. Kurze Zeit später habe sich der Mann dann umgedreht, der 15-Jährigen mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und den Bus wieder verlassen.

Der Mann konnte von der 15-Jährigen und ihre Begleiterin als etwa 1,70 bis 1,85 Meter groß und 35 bis 40 Jahre alt beschrieben werden. Der Täter war laut Aussagen der beiden komplett schwarz gekleidet. Des Weiteren trug er einen schwarzen Loop-Schal. Während der Ermittlungen stellte sich heraus, dass eine weitere etwa 15-Jährige von dem Pfefferspray getroffen worden sein soll. Diese hat sich bisher jedoch nicht bei der Polizei gemeldet.

Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, und insbesondere die bisher noch unbekannte höchstwahrscheinlich weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim 2. Polizeirevier in Mainz-Kostheim unter der Rufnummer 0611/345-2240 zu melden.

Logo