Große Blutlache nach Streit in der Kaiserstraße

Junge Männer gehen auf 21-Jährigen los

Große Blutlache nach Streit in der Kaiserstraße

Bei einem blutigen Streit in der Kaiserstraße sind am frühen Montagmorgen drei junge Männer verletzt worden. Das meldet die Polizei Mainz.

Gegen 4 Uhr wurde ein 21-Jähriger von zwei Männern im Alter von 20 und 19 Jahren angegriffen. Der 20-jährige Angreifer stach mit einer Glasscherbe auf den 21-Jährigen ein, sodass dieser mit klaffenden Wunden am Arm und Kopf in einer Mainzer Klinik versorgt werden musste. Auch die beiden stark betrunkenen Angreifer blieben nicht unverletzt.

Warum sie den ebenfalls angetrunkenen 21-Jährigen angriffen, ist derzeit unklar und Teil polizeilicher Ermittlungen. Am Tatort entstanden relativ große Blutlachen und viele Blutspuren, die die Berufsfeuerwehr beseitigen musste. Alle Personen wurden in den frühen Morgenstunden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. (lo)

Logo