Rückzug: E-Scooter-Anbieter „Wind“ gibt Standorte Mainz und Wiesbaden auf

Kunden werden über App benachrichtigt

Rückzug: E-Scooter-Anbieter „Wind“ gibt Standorte Mainz und Wiesbaden auf

Der E-Roller-Anbieter „Wind“ wird sich noch in diesem Monat aus Mainz und Wiesbaden zurückziehen. Das gibt das Unternehmen auf Anfrage von Merkurist bekannt.

Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilt, werde „Wind“ mit Beginn der Herbst- und Wintersaison das Serviceangebot in Mainz und Wiesbaden beenden. „Zum 10. Oktober werden wir dann unseren Betrieb in den beiden Städten vollständig einstellen.“ Die Kunden würden am Freitag (2.10.) per Benachrichtigung in der App über das Ende des Serviceangebots informiert.

Der Abzug der „Wind“-E-Scooter soll in mehreren Stufen ablaufen. Scooter, die auf der Straße stünden, aber nicht in der App angezeigt würden, seien bereits vermutlich für die Abholung durch „Wind“-Teams reserviert und könnten deshalb nicht mehr ausgeliehen werden, so der Sprecher.

Bereits gezahltes Geld bekommen die Kunden zurück. „Das Guthaben wird unseren Kunden automatisch erstattet - sie brauchen dafür nichts weiter unternehmen.“ (mm)

Logo