Mainzer „WinterZeit“-Märkte eröffnet

Zwei Märkte auch nach Weihnachten noch offen

Mainzer „WinterZeit“-Märkte eröffnet

Die „WinterZeit“-Märkte am Hauptbahnhof, Schillerplatz, Neubrunnenplatz und Hopfengarten haben am Donnerstag offiziell eröffnet. Wie Veranstalter „Mainzplus Citymarketing“ mitteilt, wird es insgesamt 40 Stände geben. Die Märkte seien als Ergänzung zum zentralen, traditionellen Mainzer Weihnachtsmarkt gedacht.

Am Schillerplatz werde ein Mix aus Glühweinständen, Speisen und winterlichen Andenken geboten. Außerdem gibt es ein Kinderkarussell sowie am 6. Dezember eine Nikolausaktion. Am Neubrunnenplatz werden wie jedes Jahr Tannenbäume verkauft. Außerdem gibt es dort Glühwein, Punsch sowie herzhafte und süße Speisen.

Am Hopfengarten steht ebenfalls ein Karussell, zudem gibt es Crêpes, Glühwein, Wildspezialitäten und ein Gin-Angebot vom Mainzer Rauschritter. Auch am Mainzer Hauptbahnhof stehen mehrere Essens- und Glühweinstände.

Zum ersten Mal ist in diesem Jahr das „GlühWeinWalk“-Ticket erhältlich. Für das 14 Euro teure Ticket gibt es eine „Mainzgefühl“-Glühweintasse sowie je einen Glühwein und einen Weihnachtsimbiss an fünf Ständen auf den vier Märkten. Erhältlich ist das Ticket ausschließlich im Mainz Store am Markt.

Die Märkte am Schillerplatz und Neubrunnenplatz (bis 30. Dezember) haben Sonntag bis Donnerstag von 11 bis 20:30 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr (am 24., 25. und 26. Dezember geschlossen). Der Markt am Hauptbahnhof ist bis 23. Dezember täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Am Hopfengarten (ebenfalls bis 23. Dezember) ist der Markt Sonntag bis Donnerstag von 11 bis 20:30 Uhr, Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Logo