Sturz von Zitadelle: Polizei veröffentlicht Ermittlungsergebnisse

39-Jähriger zog sich schwere Verletzungen zu

Sturz von Zitadelle: Polizei veröffentlicht Ermittlungsergebnisse

Nachdem ein 39-Jähriger am vergangenen Samstag von der Zitadellenmauer gestürzt ist und sich dabei schwere Verletzungen zugezogen hat, hat die Polizei am Freitag neue Erkenntnisse zu dem Vorfall veröffentlicht.

Ermittlungen der Polizei ergaben demnach, dass es sich bei dem Sturz um einen Unfall handelt. Der Mann sei alleine auf der Mauer entlangspaziert, ausgerutscht und dann rund acht Meter in die Tiefe gestürzt.

Wie die Polizei bereits am vergangenen Montag mitgeteilt hatte, schwebt der Mann nicht mehr in Lebensgefahr (wir berichteten). Aufgrund der schweren Verletzungen wird er jedoch noch einige Zeit im Krankenhaus bleiben müssen.

Logo