Pop-Up-Weinbar in der Mainzer Goldmarie

Weine von der Geisenheimer Vinothek Chin Chin gibt es am Wochenende im Mainzer Zollhafen-Bistro Goldmarie. Außerdem steht am Samstagabend noch eine Afterparty auf dem Programm.

Pop-Up-Weinbar in der Mainzer Goldmarie

Geisenheimer Vinothek trifft Mainzer Zollhafen-Bistro: Am Wochenende (16. und 17. September) eröffnet die Vinothek Chin Chin aus Geisenheim eine Pop-Up-Weinbar in der Goldmarie. Dort präsentiert die Vinothek am Clarissa-Kupferberg-Platz eine Auswahl an Raritäten und Naturweinen.

Das Goldmarie-Team serviert weitere Getränke, „bunte Häppchen“ und Specials. Auch einen eigenen Goldmarie-Naturwein wird es an beiden Tagen geben. Angeboten werden außerdem Weine von der Kommune 3000, Moritz Kissinger, Alex Saltaren Castro, Lena Singer-Fischer und Petit Cru Yannick & Laurin.

„Chin Chin will mit seinem Sortiment eine neue Generation von Winzern fördern und unterstützen. Dieser Ansatz hat uns gut gefallen, weshalb wir uns sehr auf die Pop-Up-Weinbar in der Goldmarie freuen“, sagt Goldmarie-Geschäftsführerin Louisa Focking gegenüber Merkurist.

Geöffnet hat die Pop-Up-Weinbar in der Goldmarie an beiden Tagen von 13 bis 22 Uhr. Am Samstagabend gibt es außerdem eine Afterparty im „off. Mainz“ in der Ludwigsstraße. Auch dort wird noch einmal eine Auswahl der Chin Chin-Weine serviert.

Logo