Leser rätseln: Was ist das für ein Eingang?

Ein Merkurist-Leser ist am Großberg in Weisenau auf seltsame Eingänge gestoßen, die unter die Erde führen. Doch was ist dort? Und haben die Eingänge heute noch einen Nutzen?

Leser rätseln: Was ist das für ein Eingang?

Direkt dort, wo in der Weisenauer Großberg-Siedlung üblicherweise Kinder auf einem Spielplatz toben, hat Merkurist-Leser Jan eine Beobachtung gemacht. An zwei Stellen am Spielplatz stehen Backsteineingänge, eine Treppe darin führt unter die Erde. Hinuntergehen kann man nicht, denn ein Gitter-Tor mach das Betreten unmöglich. In seinem Snip fragt Jan: Was verbirgt sich hinter diesem Gitter?

In Jans Snip diskutieren Merkurist-Leser, was es mit den Eingängen auf sich hat. Leser Marius vermutet einen Einstieg in die Mainzer Kanalisation oder einen Versorgungsschacht der Stadtwerke. Leser Carlo hingegen berichtet, in der Nähe soll es im Zweiten Weltkrieg eine Station für Flugabwehrkanonen gegeben haben. Er vermutet Überreste der Station an der Stelle. Leserin Gitte hingegen schreibt: „Alte Luftschutzbunker eventuell?“

Ortsvorsteher kann Rätsel lösen

Als Merkurist Kontakt zum Weisenauer Ortsvorsteher Ralf Kehrein (SPD) aufnimmt, erklärt der: „Ich habe zwar eine Ahnung, habe aber mal jemanden eingeschaltet, der es wissen müsste.“ Wenige Tage später meldet sich Kehrein wieder und sieht sich in seiner Ahnung bestätigt: „Bei den Anlagen handelt es sich um Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg.“

Hier hätten Bewohner während Luftangriffen Schutz gesucht, so Kehrein. Später nutzte die Mainzer Polizei die Anlagen noch zum Funken. Kehrein erklärt: „Heute haben sie keinerlei Bedeutung mehr.“

Logo