Feuerwehr-Einsatz in Mainz: Drei Verletzte

Ermittlungen zur Brand-Ursache laufen

Feuerwehr-Einsatz in Mainz: Drei Verletzte

Die Mainzer Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Brand in Hechtsheim ausrücken. In der Alten Mainzer Straße brach in einer Wohnung ein Feuer aus.

Die Feuerwehr-Leitstelle wurde gegen 19:05 Uhr über den Brand informiert. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatten zwei junge Männer einen Löschversuch mit einem Feuerlöscher unternommen. Hierdurch konnte die Ausbreitung der Flammen verzögert werden. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte dann eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss fest.

Ein 16-jähriges Mädchen war vor Ort und berichtete über ein Feuer in der Küche. Die Mutter und die ältere Schwester waren zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause. Die anderen Bewohner des Hauses hatten das Haus bereits verlassen. Da die Wohnungstür beim Verlassen der Wohnung zugefallen war, musste die Feuerwehr sich gewaltsam Zutritt zur Brandwohnung verschaffen. Der Brandrauch hatte sich bereits in der gesamten Wohnung ausgebreitet.

Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute in die Wohnung und konnten Feuer in der Küche lokalisieren. Das Feuer war bereits auf die weitere Kücheneinrichtung übergegangen. Der Brand konnte jedoch schnell gelöscht werden. Im Verlauf des Einsatzes konnte die Katze der drei Bewohnerinnen gefunden und gerettet werden.

Bei dem Einsatz wurden drei Personen verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt. Alle drei hatten Brandrauch eingeatmet. Die 16-jährige Bewohnerin der Wohnung wurde zur Überwachung in ein Krankenhaus eingeliefert, die beiden Ersthelfer konnten nach der Untersuchung wieder entlassen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Logo