Die größten Vogelspinnen der Welt kommen nach Mainz

Besucher können Tiere in einem Streichelzoo anfassen

Die größten Vogelspinnen der Welt kommen nach Mainz

Die größten Vogelspinnen der Welt kommen am Sonntag (26. Mai) nach Mainz. In der Alten Lokhalle werden über 400 Tiere, darunter auch Insekten, präsentiert.

Wie Veranstalter Renaldo Neigert sagt, sollen die Besucher der Ausstellung einen Einblick in das Leben und Verhalten von Spinnen, Skorpionen, Riesentausendfüßlern und seltenen Insekten, wie den Gottesanbeterinnen, „Wandelnden Blättern“ oder Gespenstheuschrecken im XXL-Format bekommen. „Wir wollen Interesse wecken und den Besuchern durch Wissensvermittlung Angst und Ekel vor Spinnen und Insekten nehmen.“ So wird es auch einen Streichelzoo mit lebenden Spinnen und Insekten geben.

Die exotischen Spinnen und Insekten aus aller Welt werden in der Alten Lokhalle auf einer Fläche von mehreren hundert Quadratmetern in eigens dafür gestalteten Lebensräumen vorgestellt. „Die Terrarien schaffen mit der passenden Soundkulisse eine besondere Atmosphäre, die auch gerade ängstlicheren Menschen helfen soll, sich den verkannten Insekten und Spinnentieren zu nähern, sie nicht als bösartige und bedrohliche Kreaturen zu sehen“, so Neigert.

Die Besucher der Ausstellung erhalten zudem detaillierte Beschreibungen von Lebensräumen, Lebensgewohnheiten und Beute jedes einzelnen Tieres und können auch eine Film-Dokumentation über Vogelspinnen sehen. Das Personal vor Ort steht den Besuchern ganztags für Fragen zur Verfügung.

Die Vogelspinnen-Ausstellung in der Alten Lokhalle in der Mombacher Straße 78-80 ist am Sonntag (26. Mai) von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen acht Euro Eintritt, Kinder ab vier Jahren sechs Euro. Für Kinder unter vier Jahren ist der Eintritt frei. (df)

Logo