Nach Crash auf Mainzer Supermarkt-Parkplatz: Betrunkener schläft in Auto ein

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Nach Crash auf Mainzer Supermarkt-Parkplatz: Betrunkener schläft in Auto ein

Ein betrunkener Mann (58) hat am Montagabend auf einem Supermarkt-Parkplatz in Hartenberg-Münchfeld einen Unfall gebaut. Das berichtet die Polizei Mainz. Anschließend schlief der Mann in seinem Auto ein.

Am späten Abend hatte ein 55-Jähriger festgestellt, dass der 58-Jährige mit seinem Auto quer über die Fahrbahn des Parkplatzes mit der Frontstoßstange voraus in sein Fahrzeug gefahren war. Der 58-jährige Unfallverursacher befand sich sogar noch im Auto und saß schlafend auf dem Fahrersitz.

Als der 55-Jährige an die Scheibe klopfte, registrierte ihn der Unfallverursacher. Anschließend setzte er rückwärts in eine Parklücke um. Auf den Unfall angesprochen sagte der 58-Jährige nur, man müsse den Vorfall nun „so“ klären, da er betrunken sei. Daraufhin fuhr er fort.

Wenig später traf die Polizei den 58-Jährigen in seinem Auto sitzend vor seiner Wohnanschrift an. Bei der Kontrolle fiel auf, dass der Mann deutlich sichtbar unter Alkoholeinfluss stand. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab, daher wurde er für eine Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen. Der Autoschlüssel wurde sichergestellt und sein Führerschein beschlagnahmt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Logo