Fußgänger (33) schlägt auf Radfahrer in Mainzer Innenstadt ein

Angreifer erheblich betrunken

Fußgänger (33) schlägt auf Radfahrer in Mainzer Innenstadt ein

In der Mainzer Innenstadt hat am Dienstagmorgen ein Fußgänger auf einen Radfahrer eingeschlagen. Das meldet die Polizei.

Kurz nach 11 Uhr fuhr ein Ehepaar auf Fahrrädern hintereinander auf dem Radweg über die Alicenbrücke in Richtung Binger Straße. Auf dem Radweg ging in gleicher Richtung ein 33-jähriger Mann aus Weisenau. Nachdem der 33-Jährige auf mehrfaches Klingeln und Rufen nicht reagierte, fuhr die 53-jährige Frau langsam an ihm vorbei. Im Vorbeifahren berührte sie den 33-Jährigen leicht.

Als der 58-jährige Ehemann ebenfalls an dem Fußgänger vorbeifahren wollte, schubste ihn der 33-Jährige vom Fahrrad, er fiel zu Boden und verletzt sich leicht an den Knien. Nach dem Sturz schlug der Fußgänger dem 58-Jährigen auf den Kopf, der allerdings mit einem Fahrradhelm geschützt war. Der 33-Jährige rannte in Richtung Hauptbahnhof.

Der Geschädigte und seine Ehefrau ließen ihre Räder auf der Brücke zurück und nahmen die Verfolgung auf. Den 33-Jährigen konnten sie schließlich in der Zanggasse einholen und festhalten, bis die Polizei eintraf. Der Angreifer hatte 1,8 Promille im Blut und muss sich nun wegen Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

Logo