Nach Busunfall: Polizei ermittelt gegen Busfahrer

Unfallursache noch unklar

Nach Busunfall: Polizei ermittelt gegen Busfahrer

Nach einem Busunfall mit zehn verletzten Personen am Dienstagmorgen hat die Polizei Mainz nun mitgeteilt, Ermittlungen gegen den beteiligten Busfahrer aufgenommen zu haben. Ermittelt wird wegen des Verdachts einer Straßenverkehrsgefährdung.

Bei dem Unfall in der Albert-Schweitzer-Straße waren ein Linienbus und ein Auto zusammengestoßen. Der Bus touchierte sieben am Fahrbahnrand geparkte Autos und prallte anschließend frontal gegen einen Baum (wir berichteten). Die Ursache des Unfalls ist laut Polizeiangaben derzeit noch nicht abschließend geklärt.

Die Autos und der Bus waren bei dem Unfall stark beschädigt worden. An den Fahrzeugen sind keine Hinweise auf einen technischen Defekt festgestellt worden. Ob der Busfahrer eine kurzzeitige Gesundheitsbeeinträchtigung erlitt, die zum Unfall führte, wird derzeit ermittelt. Die Ermittlungen werden nach ihrem Abschluss an die Staatsanwaltschaft abgegeben.

Logo