Großer Polizei-Kontrolltag am Donnerstag

Polizei kontrolliert an mehreren Orten

Großer Polizei-Kontrolltag am Donnerstag

Die Mainzer Polizei führt am Donnerstag (5. Mai) Kontrollen zum Thema Fahrtüchtigkeit durch. An mehreren Orten in der Stadt und im Umkreis werden die Einsatzkräfte feste Kontrollstellen einrichten und mobile Teams einsetzen, um Fahrer zu überprüfen. Auch zivile Ermittler werden dann in der Stadt unterwegs sein. Damit beteiligt sich die Mainzer Polizei an einem bundesweiten Aktionstag.

Auf die Fahrtüchtigkeit können mehrere Faktoren Einfluss nehmen, so die Polizei. Dazu zählt der Konsum von Alkohol, Drogen und Medikamenten. Auch Übermüdung, körperliche und psychische Einschränkungen sowie schlechtes Sehen oder Hören kann das Fahrverhalten beeinflussen. Und das kann gefährlich werden.

So sind in Rheinland-Pfalz allein im letzten Jahr insgesamt 2239 Unfälle unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen und Medikamenten passiert. 849 Unfälle waren auf Übermüdung und sonstige körperliche oder geistige Probleme zurückzuführen. Zehn Menschen sind bei solchen Unfällen gestorben. In Mainz wurden ähnliche Zahlen festgestellt. 328 Unfälle passierten unter Alkoholeinfluss, 93 wegen körperlicher oder geistiger Probleme und 80 wegen Drogen. In 38 Fällen war Übermüdung schuld und in 24 Fällen die Einnahme von Medikamenten.

Logo