Parkhäuser: 10.000 Frei-Tickets für Gastro und Handel in Mainz

Parkkarten sollen an Kunden weitergegeben werden

Parkhäuser: 10.000 Frei-Tickets für Gastro und Handel in Mainz

Seit Donnerstag gelten in Mainz wieder gelockerte Regeln für Händler und Gastronomen (wir berichteten). Um nun mehr Menschen in die Innenstadt zu locken, vergibt die Stadt Mainz 10.000 kostenlose Parkkarten an Innenstadt-Händler und -Gastronomen. Diese können die Tickets dann an ihre Kunden weitergeben.

„Es muss alles dafür getan werden, dass die Menschen jetzt wieder in die Innenstadt kommen und bei den lokalen Einzelhändlern einkaufen und die Gastronomen besuchen. Diese brauchen nach den schwierigen Monaten weiterhin die Unterstützung aller“, so Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz (CDU).

Daher werde man den Einzelhändlern und Gastronomen von Seiten der Wirtschaftsförderung bald insgesamt 10.000 Parkkarten im Wert von 18.000 Euro für die Parkhäuser der „Parken in Mainz GmbH“ (PMG) zur Verfügung stellen, die an die Kunden weitergegeben werden könnten. „Wir wollen mit dieser Aktion bewusst einen Anreiz setzen und die Menschen in unsere Geschäfte und Restaurants locken“, so Matz.

Begrüßt wird die Aktion vom Präsidenten des Handelsverbands Rheinland-Pfalz, Jan Sebastian und dem Mainzer Gastronom Ata Delbasteh. „Jede Maßnahme, die darauf zielt, die Menschen wieder in unsere Stadt zu bringen, für bessere Kundenfrequenzen zu sorgen und die Innenstadt wieder lebendig zu machen, ist gut und hilft uns weiter“, so Sebastian und Delbasteh.

Auch Citymanagerin Sandra Klima vom Verein „Mainz Citymanagement“ begrüßte die Parkkarten-Aktion. „Gemeinsam wollen wir alles dafür tun, die Menschen in unsere Innenstadt zu locken und mit verschiedenen Aktionen die Situation gerade für den Einzelhandel und die Gastronomie zu verbessern.“

Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe mit einer Betriebsstätte im Mainzer Postleitzahlenbereich 55116 können sich bis zum 10. Juni per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@stadt.mainz.de wenden und dort ihr Interesse an Parkkarten anmelden. Nach Ablauf der Frist werden die Parkkarten dann verschickt oder in die Betriebe gebracht. In der E-Mail ist die Angabe eines Ansprechpartners, des Namens des Unternehmens sowie der Postanschrift notwendig.

Logo