Hechtsheimer Pizzeria plant Spendenaktion

Am 11.11. ab 11:11 Uhr gibt es in der Pizzeria „il Padrino“ Pizza für einen Euro. Die Einnahmen werden gespendet.

Hechtsheimer Pizzeria plant Spendenaktion

In der Pizzeria „il Padrino“ in Mainz-Hechtsheim startet am 11.11. um 11:11 Uhr eine besondere Spendenaktion. Der Betreiber der Pizzeria und der dazugehörigen „LaserGame“-Arena, Tolga Kavcioglu, führt zusammen mit seinem Team jedes Jahr verschiedene Aktionen durch, um bedürftigen Kindern eine Freude zu bereiten. Die Wünsche der Kinder stünden dabei stets im Vordergrund.

Angefangen hat alles damit, dass eine Firma aus Frankfurt bei Kavcioglu Gutscheine für bedürftige Kinder aus der Umgebung kaufen wollte. Der Hintergrund: Einige Kinder wünschten sich Lasertag zu spielen. Kavcioglu, der selbst Vater ist, erklärt: „Wir hatten Glück im Leben und uns geht es mit dem Laden gut. Aber wenn man etwas im Leben gewonnen hat, sollte man auch etwas davon an andere abgeben.“

Jährliche Aktionen für Kinder

Aus diesem Grund bietet das Team um Kavcioglu jedes Jahr Aktionen an, bei denen Kinder aus Heimen gratis in der Arena spielen und Pizza essen dürfen. „Coca-Cola“ spende dann sogar die Getränke. Bei den Aktionen beteiligen sich auch immer viele Freunde, ohne die solche Events nicht zu stemmen wären, betont Kavcioglu. Man habe solche Spendenaktionen aber nie groß in die Medien getragen, vielmehr ginge es darum etwas Gutes zu tun. „Wenn mein eigenes Kind ohne Vater aufwachsen müsste, würde ich auch wollen, dass ihm eine Freude bereitet wird“, so Kavcioglu.

„Wenn manche Menschen etwas anders denken würden, wäre vieles auf der Welt besser.“ - Tolga Kavcioglu

Die Idee, am 11.11. Pizza zum Mitnehmen für einen Euro zu verkaufen, entstand, weil die „LaserGame“-Arena wegen Corona geschlossen ist, aber man trotzdem eine Spendenaktion starten wollte. Deswegen laufen ab 11:11 Uhr die zwei Pizzaöfen, wodurch etwa 100 bis 120 Pizzen in der Stunde zubereitet werden können. Es werden laut Kavcioglu auch extra Kollegen abgestellt, die darauf achten, dass die Personen in der Warteschlange den vorgeschriebenen Abstand halten.

Einnahmen werden gespendet

Wer mehr als einen Euro spenden möchte, kann das freiwillig tun. Das eingenommene Geld wird vollständig an soziale Projekte und Stiftungen, wie die Bärenherz Stiftung, gespendet. Auch eine Spendenquittung wird dann ausgestellt. Kavcioglu betont, dass alle Helfer etwas Gutes für die Allgemeinheit tun wollen. Dennoch würden zum Beispiel viele Firmen keine Bedürftigen unterstützen, obwohl sie die Möglichkeiten dazu hätten: „Wenn manche Menschen etwas anders denken würden, wäre vieles auf der Welt besser.“ (df)

Logo