Mainz-Profi eröffnet eigene Gastronomie

Neueröffnung in Frankfurt

Mainz-Profi eröffnet eigene Gastronomie

Fußballprofi Aymen Barkok vom FSV Mainz 05 hat seine eigene Gastronomie eröffnet. Im „Adlers Worscht“ im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen gibt es nun Currywurst zu kaufen, wie die „Bild“ berichtet. Geführt werde der Laden von seinem Bruder Bilal.

„Frankfurt ist meine Heimat. Die Leute haben mir so viel gegeben. Jetzt war es für mich Zeit, der Stadt etwas zurückzugeben“, zitiert die „Bild“ den Ex-Spieler von Eintracht Frankfurt. Auf der Karte stünden Menü-Namen mit Eintracht-Bezug wie „Scharfer Peter Fischer“ oder „Hintis Worscht“. Zur Eröffnung seien auch die Eintracht-Profis Evan Ndicka und Almamy Touré, die Neu-Frankfurter Faride Alidou und Jérôme Onguéné sowie Ex-Profi Faton Toski gekommen.

Auch seinen Mainzer Mitspielern will Barkok „einmal im Monat einen ausgeben“. Mainz 05 hatte den gebürtigen Frankfurter zu Beginn der Saison fest verpflichtet. Ob es die Barkok-Gastro auch einmal in Mainz geben soll, ist nicht bekannt.

Logo