Fast 120 Autos am Bruchwegstadion abgeschleppt

Wurden Autofahrer durch Schilder gewarnt?

Fast 120 Autos am Bruchwegstadion abgeschleppt

Es war eine besondere Übung am vergangenen Samstag an der Mewa Arena: Mehr als 600 Einsatzkräfte des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) aus ganz Deutschland, Österreich und Italien probten am Stadion für den Ernstfall (wir berichteten).

Am Bruchwegstadion wurde ein Bereitstellungsraum der ASB aufgebaut. Und das sorgt nun für Ärger. Denn mehrere Merkurist-Leser berichten, dass ihr Auto am Wochenende abgeschleppt wurde – scheinbar ohne längere Vorwarnung.

Wie der SWR schreibt, wurden sogar fast 120 Autos abgeschleppt. Die Fahrzeuge hatten auf dem Parkplatz neben dem Bruchwegstadion gestanden. Doch wurden wirklich erst kurzfristig Schilder aufgestellt? Wie die Stadt gegenüber dem SWR mitteilt, seien bereits acht Tage vor der Übung Halteverbotsschilder aufgestellt worden. Die Rettungskräfte hätten den Parkplatz für ihre mehr als 100 Einsatzfahrzeuge gebraucht, so die Stadt.

Offenbar haben viele Parker die Schilder aber nicht gesehen. Ein Merkurist-User findet: „Bei dieser Menge [an abgeschleppten Autos] liegt es doch auf der Hand, dass da irgendwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist. Wenn bis zehn Personen ein Schild übersehen, ok, aber 120?!“

Logo