Das verlassene Häuschen auf dem Lerchenberg

Auf der Rückseite des ZDF-Geländes auf dem Lerchenberg liegt inmitten von Obstfeldern ein altes abruchreifes Häuschen. Genutzt wird es offensichtlich schon länger nicht mehr. Doch was hat es mit dem Objekt auf sich?

Das verlassene Häuschen auf dem Lerchenberg

Hohe Bäume, meterlange Äste, kreuz und quer wachsende Büsche und Sträucher und mittendrin ein altes marodes Häuschen: So sieht es auf einem Grundstück auf dem Lerchenberg aus, das auf der Rückseite des ZDF-Sendezentrums liegt. Es befindet sich etwa 500 Meter hinter der Polizeistation und der Kindertagesstätte direkt an dem Fuß- und Radweg in Richtung Drais.

Viele Fußgänger und Radfahrer, die hier vorbeikommen, dürften sich schon seit Jahren fragen, was es mit dem Häuschen, das quasi aus einem einzigen Raum mit zugemauertem Fenster und einer daran anschließend Überdachung besteht, auf sich hat. Doch wem gehört das Häuschen und warum kümmert sich niemand um das Grundstück?

Ermittelt man die Koordinaten des abrissreifen Hauses (49°57'53.5"N 8°12'03.2"E) stellt sich heraus, dass sich das Grundstück offiziell in der Gemarkung Drais befindet. Einen entscheidenden Hinweis zu dem Häuschen kann letztlich der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. liefern.

Des Rätsels Lösung

Wie Pressesprecher Andreas Köhr gegenüber Merkurist sagt, habe man durch die Befragung von Mitgliedern herausgefunden, um was es sich bei dem Gebäude handelt: „Es war wohl ein bereits vor Jahrzehnten gebautes Ferienhäuschen, das vor langer Zeit auch als solches genutzt wurde.“ Nähere Details, so Köhr, seien aber nicht bekannt.

Wer sich nun an dem verlassenen und zugewachsenen Häuschen stört, der sollte lieber weggucken. Denn die Stadt kann dem Eigentümer des Grundstücks nicht vorschreiben, wie er dieses gestalten soll. Somit wird das Häuschen in Zukunft wohl noch weiter zuwachsen.

Logo