Welche Badeseen gibt es rund um Mainz?

Wer sich im Sommer nicht nur im Freibad abkühlen möchte, fährt an einen Badesee. In Mainz selbst gibt es zwar keinen, dafür aber einige in der Umgebung. Merkurist stellt sie euch vor.

Welche Badeseen gibt es rund um Mainz?

Ob Freibad oder Wasserspielplatz: Wer sich im Sommer in Mainz abkühlen möchte, hat einige Möglichkeiten. Freies Schwimmen in der Natur ist allerdings nur in Badeseen erlaubt. In Mainz selbst gibt es zwar keine, in der Umgebung allerdings schon. Das Portal Frezetti bietet einen guten Überblick über die Badeseen aus der Umgebung. Merkurist stellt sie euch vor.

Badeseen in der Region Rüsselsheim

Gleich mehrere Badeseen gibt es in der Region Rüsselsheim. Nah an der Stadt befindet sich das Wald-Schwimmbad, das Anglerplätzen und Sporttauchen anbietet. Möglichkeiten zum Surfen und Campen bietet zudem der Langener Waldsee, der nicht nur die größte Wasserfläche im Rhein-Main-Gebiet hat, sondern auch einen 900 Meter langen Sandstrand. Zudem gibt es Beachvolleyball-Felder und einen FKK-Bereich.

In Mörfelden-Walldorf gibt es den Bornbruchsee (Am Zeltplatz), der für seinen FKK-Bereich bekannt ist. Der Badesee Walldorf (Aschaffenburger Straße) öffnet erst am ersten Juli.

Badeseen rund um Trebur

Südlich von Trebur befindet sich der Badesee Vogel. Abgesehen von einem Campingplatz gibt es einen kleinen Sandstrand und einen Biergarten. Der Zugang ist kostenpflichtig (3,50 Euro für Erwachsene). Einen weiteren Campingplatz gibt es am Riedsee Leeheim, wo man ein großes Freizeitgelände und Gastronomie findet.

Badeseen in der Region Darmstadt

Mitten in Darmstadt befindet sich das Naturfreibad Großer Woog, der aus Familienbad und einer Insel besteht. Außerdem gibt es eine Liegewiese und einen Kiosk.

Etwas weiter außerhalb des Darmstädter Stadtzentrums gelegen gibt es den Waldsee Grube Prinz von Hessen, der einen kleinen Sandstrand bietet. Das Naturfreibad Arheilger Mühlchen (Würzburger Straße 56) liegt etwas außerhalb von Darmstadt.

Badeseen in Rheinland-Pfalz

Auch auf der linksrheinischen Seite findet man einige Badeseen. Der Eicher See ist mit circa 15 Hektar der größte Badesee in Rheinhessen. Auch Wassersport wie Segeln wird hier angeboten. Ganz in der Nähe befindet sich der Altrheinsee Eich, an dem auch geangelt werden darf. Der Zugang für Schwimmer ist kostenlos, allerdings wird das Gelände nicht bewacht. Ein weiterer Badesee in der Nähe ist der Pfarrwiesensee Gimbsheim, der ebenfalls nicht überwacht wird.

Logo