Verkehrskollaps in der Mainzer Innenstadt

Kaiserstraße dicht

Verkehrskollaps in der Mainzer Innenstadt

In der Mainzer Innenstadt hat es laut Mainzer Mobilität am Montagvormittag einen regelrechten Verkehrskollaps gegeben. Grund dafür war der Abbau der Bühne am Schloss.

Wie die Polizei gegenüber Merkurist sagte, wurden dort noch die Reste der Bühne des Rheinland-Pfalz-Tags abgebaut. Weil die Rheinachse (Rheinstraße/Peter-Altmeier-Allee) daher nur einspurig befahrbar war, staute es sich in mehreren Straßen. In der Kaiserstraße stand der Verkehr bis kurz vor dem Hauptbahnhof. Dort steckten auch etliche Busse fest. Laut Mainzer Mobilität hatten alle Busse, die über die Rheinachse fuhren, bis zu 50 Minuten Verspätung.

Der Verkehr konnte nicht umgeleitet werden, da überall noch Abbauarbeiten liefen. Die Polizei versuchte, den Verkehr zu regeln, unter anderem an der Großen Bleiche. Gegen 14 Uhr waren die Abbauarbeiten beendet, der Verkehr konnte wieder besser fließen.

Logo