Ingelheimer Impfzentrum öffnet wieder

Mitarbeiter größtenteils schon gefunden

Ingelheimer Impfzentrum öffnet wieder

Das Impfzentrum in Ingelheim wird ab Mittwoch, den 24. November, wieder geöffnet. Das teilt die Kreisverwaltung am Mittwoch mit.

Zunächst öffnet das Impfzentrum jeden Werktag von 8 bis 16 Uhr. Geimpft wird hauptsächlich mit Biontech, auf Nachfrage auch mit Moderna. Das Angebot gilt für alle Personen ab 12 Jahren, die sowohl ihre Erst- als auch ihre Zweitimpfung haben wollen. Aber auch Booster-Impfungen werden verabreicht, wenn die Grundimmunisierung mindestens sechs Monate zurückliegt.

Das Anmeldverfahren läuft wieder online über die Seite impftermin.rlp.de. Geplant ist aber ein vereinfachtes Verfahren, bei dem die Impfwilligen zwar zunächst ein Impfzentrum zugewiesen bekommen, dieses dann aber auch umwählen dürfen. Einfach vorbeikommen und sich impfen lassen ist zumindest am Anfang nicht möglich: „Wir planen aber, einen Tag pro Woche zum terminfreien Impfen anzubieten“, sagt der Leiter des Mainz-Binger Impfzentrums, Mathias Hirsch.

„Der Auftrag des Landes zur Öffnung des Zentrums kam sehr kurzfristig. Es ist jetzt eine Herkulesaufgabe, innerhalb weniger Tage das Zentrum wieder zu aktivieren. Aber selbstverständlich stellen wir uns dieser Aufgabe“, sagt Landrätin Dorothea Schäfer.

Zunächst brauche man etwa 40 Mitarbeiter – Verwaltungspersonal, medizinische Fachangestellte, Apotheker und Ärzte. Dieses Personal sei zum großen Teil auch bereits gefunden, im Wesentlichen aus der ehemaligen Belegschaft. Am Anfang sind bis zu 800 Impfungen täglich geplant, später soll die Zahl hochgefahren werden.

Logo