Versuchte Tötung auf Autobahn

Absperrgitter von Brücke geworfen

Versuchte Tötung auf Autobahn

Ein 25-Jähriger ist auf der Autobahn A63 fast Opfer eines vermutlichen Tötungsversuchs geworden. Kurz vor ihm war ein Baustellen-Absperrgitter auf die Fahrbahn eingeschlagen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann gegen 4:50 Uhr am Sonntagmorgen mit seinem Lkw auf der A63 in Fahrtrichtung Kaiserslautern. Auf Höhe einer Brücke, die die Gemeinden Bolanden und Marnheim verbindet, schlug plötzlich ein etwa zwei Meter langes Baustellen-Absperrgitter vor ihm auf der Fahrbahn ein.

Der Fahrer versuchte noch zu bremsen, konnte dem Gitter aber nur bedingt ausweichen, sodass dieses unter das Fahrzeug geriet und überrollt wurde. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass mehrere Absperrgitter von der Brücke auf die Fahrbahnen geworfen wurden.

Personen, die sich in den frühen Morgenstunden im Bereich der Brücke oder in den angrenzenden Gemeinden Bolanden oder Marnheim aufgehalten und etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06131 65-3633 bei der Kriminalpolizei in Mainz zu melden.

Logo