Drei Unfälle mit sechs Verletzten

Folgeunfälle nach erstem Unfall

Drei Unfälle mit sechs Verletzten

Gleich drei Unfälle mit sieben Fahrzeugen haben sich am Freitagnachmittag auf der A63 ereignet. Dabei wurden sieben Personen leicht verletzt.

Alle Unfälle ereigneten sich in Fahrtrichtung Mainz zwischen Saulheim und Nieder-Olm. Bei dem ersten Unfall kam es beim Fahrstreifenwechsel kurz vor der Ausfahrt Nieder-Olm zum Unfall mit Sachschaden (wir berichteten).

Wenige Sekunden danach verursachte ein Sprinter den zweiten Unfall, da er den ersten Unfall zu spät bemerkte. Dabei waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt, wobei vier Personen leicht verletzt wurden.

Bei einem weiteren Folgeunfall wurden zwei Personen leicht verletzt, mehrere Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Straße musste wegen austretender Betriebsstoffe und abgerissener Fahrzeugteile von der Autobahnmeisterei gereinigt werden.

Die A63 ist seit 14:52 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wird über die Ausfahrt Saulheim und die Ausfahrt Wörrstadt umgeleitet. Das Stauende ist in Höhe der Ausfahrt Wörrstadt. Um 17:52 Uhr wurde der linke Fahrstreifen frei gegeben. Die Verletzten wurden in Mainzer Krankenhäuser gebracht.

Logo