Polizei warnt Autofahrer vor Sturmböen auf Autobahnen in Rheinhessen

Höchstgeschwindigkeiten auf Talbrücken werden reduziert

Polizei warnt Autofahrer vor Sturmböen auf Autobahnen in Rheinhessen

Wegen der gemeldeten Sturmböen in der Nacht werden die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten auf den Talbrücken rund um das Alzeyer Kreuz voraussichtlich bis Donnerstag heruntergesetzt. Laut Polizei soll so die Unfallgefahr reduziert werden.

Sowohl auf der Weinheimer Talbrücke (A63) als auch auf der Alzeyer Talbrücke (A61) sei aufgrund der Sturmböen insbesondere für leichte, unbeladene Fahrzeuge oder Fahrzeuge mit hohen Aufbauten Vorsicht geboten. Fahrer solcher Fahrzeuge sollten diese Strecken gegebenenfalls meiden und sich alternative Routen suchen. Durch die Stadt Alzey selbst bestehen keine geeigneten Umleitungsstrecken.

Die Polizei bittet generell darum, vorsichtig und vorausschauend zu fahren, um rechtzeitig auf Gegenstände, die eventuell auf die Fahrbahn geweht werden oder Äste reagieren zu können.

Laut den Wettervorhersagen besteht für den Raum Alzey eine Warnung vor Sturm- und Orkanböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 110 km/h in den Nachtstunden.

Logo