Polizei stoppt bekiffte Holländer

Drei Personen unter Drogeneinfluss

Polizei stoppt bekiffte Holländer

Die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim hat am Dienstag drei Holländer festgesetzt, die alle unter Drogeneinfluss standen. Auf sie warten nun einige Strafanzeigen.

Bei einer Kontrolle auf der A61 bei Sprendlingen stoppten die Polizeibeamten einen 29-jährigen Holländer in der Nacht von Montag auf Dienstag. Der Fahrer eines Klein-Lkw saß unter Drogeneinfluss am Steuer, zudem war sein Führerschein nicht mehr gültig.

Bei der Kontrolle des 26-jährigen Beifahrers stellte sich heraus, dass dieser zwar die notwendige Fahrerlaubnis hatte, aber selbst unter Drogeneinfluss stand. Außerdem fanden die Beamten bei dem Beifahrer ein Tütchen Marihuana und einen angerauchten Joint.

Um nach Hause zukommen, informierten die beiden Lkw-Fahrer einen Freund aus ihrer Heimat. Als dieser dann am Dienstagvormittag mit seinem Auto vor der Wache der Autobahnpolizei erschien, stellten die Beamten auch bei dem 25-Jährigen auffälliges Verhalten fest. Schon beim Betreten der Dienststelle verhielt sich der Mann so auffällig, dass auch er auf Drogenkonsum überprüft wurde. Dabei stellte sich heraus, dass auch er bekifft war und deswegen bereits in Deutschland ein dauerhaftes Fahrverbot erhalten hatte.

Wie die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim mitteilt, blieb letztlich noch der 24-jähriger Beifahrer des Abholers übrig. Dieser besaß einen Führerschein und war „ausnahmsweise nicht bekifft“. Er konnte schließlich seine Freunde mit einigen Strafanzeigen im Gepäck in die Heimat zurückbringen.

(ps)

Logo