Lkw umgekippt - 20 Tonnen Sand auf Autobahn

50.000 Euro Sachschaden

Lkw umgekippt - 20 Tonnen Sand auf Autobahn

Bei einem Unfall ist am Montagmorgen auf der A61 ein Lkw umgekippt. Dabei landeten 20 Tonnen Sand auf der Fahrbahn. Das meldet die Verkehrsdirektion Mainz.

Gegen 9:35 Uhr erreichte die Autobahnpolizei die Meldung, dass auf der A61 in Fahrtrichtung Koblenz, hinter dem Autobahndreieck Nahetal, der Anhänger einer Sattelzugmaschine umgekippt ist. Wie die Polizei mitteilt, verlor die 23-jährige Fahrerin der Sattelzugmaschine kurz nach der Auffahrt von der A60 auf die A61 die Kontrolle über ihren Sattelzug.

Infolgedessen kippte das Fahrzeug um. Der darin befindliche Sand verteilte sich sodann auf dem linken Fahrstreifen. Der nachfolgende Verkehr konnte über den Einfädelungsstreifen am Unfallort umgeleitet werden. Die Bergungsarbeiten dauern noch immer an.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 50.000 Euro geschätzt. (mo)

Logo