Geisterfahrer stirbt bei Frontal-Crash mit Bus

Busfahrer schwerverletzt

Geisterfahrer stirbt bei Frontal-Crash mit Bus

Ein 29-jähriger Geisterfahrer ist am frühen Sonntagmorgen auf der A61 ums Leben gekommen. Das meldet die Verkehrsdirektion Mainz.

Der 29-Jährige war in südlicher Fahrtrichtung zwischen der Anschlussstelle Bornheim und dem Autobahnkreuz Alzey unterwegs. Dabei kam es zu dem Frontalzusammenstoß mit einem belgischen Reisebus, in dem 32 Personen saßen. Der 29-Jährige wurde hierbei tödlich verletzt, der 62jährige belgische Fahrer des Reisebusses schwer verletzt in die Uniklinik nach Mainz gebracht.

Ein weiterer Insasse des Busses wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus nach Mainz verbracht, sieben weitere Insassen des Reisebus wurden leicht verletzt in Krankenhäuser nach Alzey und Bad Kreuznach eingeliefert. Die weiteren Fahrgäste wurden durch die Freiwillige Feuerwehr, den Rettungsdienst und einen Notarzt betreut.

Im Anschluss konnten diese mit einem Ersatzbus ihre Reise nach Belgien fortsetzen. Die A61 war in Richtung Koblenz für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten sowie ein angeordnetes Gutachten vollgesperrt. Die Sperrung wurde gegen 9 Uhr wieder aufgehoben. (nl)

Logo