Update: Mann von Lkw erfasst und tödlich verletzt

Autobahn stundenlang gesperrt

Update: Mann von Lkw erfasst und tödlich verletzt

Auf der A60 ist am Freitagmorgen ein Mann von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt worden. Das berichtet die Polizei Mainz.

Das 54-jährige Unfallopfer stellte aus noch ungeklärter Ursache sein Auto auf dem Pannenstreifen zwischen den Anschlussstellen Ingelheim-Ost und Ingelheim-West ab und geriet auf die Fahrbahn. Dort wurde der Mann aus Hessen vom Lastwagen erfasst. Der Vorfall ereignete sich gegen 9 Uhr. Nach Angaben der Polizei versuchte der 27-jährige Fahrer des Lkw vergeblich, dem Mann auszuweichen. Dabei kollidierte er leicht mit einem weiteren Lkw. Beide Fahrer sowie die Familie des verstorbenen 54-Jährigen werden derzeit psychologisch betreut.

Die A60 war bis 13:20 Uhr in Fahrtrichtung Bingen ab der Anschlussstelle Ingelheim-Ost vollgesperrt. Die Polizeiautobahnstation Heidesheim hat in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Mainz einen Gutachter eingeschaltet. Die beteiligten Lkw wurden zur weiteren Beweissicherung sichergestellt. Für die Dauer der Unfallermittlungen musste die Vollsperrung bestehen bleiben. In Heidesheim und Ingelheim kam es in Folge des Unfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 82.000 Euro.

Als Rettungskräfte versuchten, die Einsatzstelle zu erreichen, kamen sie offenbar nicht durch den Verkehr. Einige Autofahrer hatten keine Rettungsgasse gebildet. Die Polizei appelliert daher an alle Autofahrer, an die Bildung einer Rettungsgasse zu denken. Ein Verstoß kann mit einer Geldbuße von mindestens 200 Euro bestraft werden. Derzeit kommt es zu Staus rund um die Unfallstelle. (df)

Logo