Gasflasche in brennendem Auto explodiert

Mann fährt zudem unerlaubt durch Rettungsgasse

Gasflasche in brennendem Auto explodiert

Gleich mehrere Vorfälle haben die Autobahnpolizei am Samstag auf der A60 auf Trab gehalten. Ein Auto brannte aus, es kam zudem zu einer Explosion. Außerdem erwischten die Beamten einen Mann, der unerlaubt durch eine Rettungsgasse fuhr.

Wie die Polizei berichtet, stand das brennende Fahrzeug auf dem Seitenstreifen der A60 kurz vor der Anschlussstelle Bingen-Ost. Ursache für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt. Der Fahrer konnte das Fahrzeug verlassen und blieb unverletzt. Der Pkw brannte komplett aus.

Dabei kam es zu einer Explosion, als eine Gasflasche, die sich im Fahrzeug befand, überhitzte. Fahrzeugtrümmer flogen über die ganze Fahrbahn. Auch durch die Explosion wurde niemand verletzt, da die Autobahnpolizei die Fahrbahn in Richtung Bingen voll gesperrt hatte. Die Feuerwehr löschte den Brand und reinigte im Anschluss die Fahrbahn. Es kam zu einem erheblichen Rückstau bis über die Anschlussstelle Ingelheim-West hinaus. Die Richtungsfahrbahn Bingen war insgesamt für circa eine Stunde voll gesperrt.

Autofahrer hatten daher eine Rettungsgasse gebildet. Der Polizei wurde ein Fahrer gemeldet, der unerlaubt durch die Gasse durchfuhr. Eine Polizeistreife konnte das Auto stoppen. Der Fahrer wurde angezeigt. Ihm drohen nun ein hohes Bußgeld und Punkte in Flensburg. (ms)

Logo