Wo die Testpflicht für frisch Geimpfte und Genesene wegfällt

Ab Ende der Woche müssen sich in Rheinland-Pfalz frisch Genesene und Geimpfte nicht mehr testen lassen, wenn sie in bestimmte Bereiche gehen wollen. Dazu zählt die Gastronomie – aber nicht nur.

Wo die Testpflicht für frisch Geimpfte und Genesene wegfällt

Für viele Rheinland-Pfälzer ist es eine große Erleichterung: Ab Freitag müssen sich auch Personen nicht mehr testen lassen, die vor kurzem doppelt geimpft wurden, genesen sind oder die nach einer doppelten Impfung eine Infektion überstanden haben. Dann können sie ohne Testnachweis in sogenannte 2G-Plus-Bereiche. Die neue Regelung gilt, wenn die Impfung oder Genesung weniger als drei Monate zurückliegt. Das gab Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Dienstag bekannt. Bisher galt diese Befreiung nur für Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben.

2G-Plus galt bisher in vielen Innenbereichen wie in der Gastronomie, im Kino oder im Fitnessstudio. Gerade in der Gastronomie sorgte die Regel für große Einbrüche. Statt sich testen zu lassen, um spontan einen Kaffee trinken zu gehen, blieben viele lieber zu Hause. Das wird sich jetzt ändern. „Damit erweitern wir die Ausnahmeregelung, die aktuell für Personen mit Booster-Impfung gilt“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach einem Gespräch mit Vertretern der IHK, der HWK und dem DEHOGA.

Die derzeit geltende 29. Corona-Bekämpfungsverordnung soll über eine Änderungsverordnung diese Ausnahmen von der 2G-Plus-Regelung für die Gastronomie aufnehmen und am Freitag (14. Januar) in Kraft treten, hieß es in einer Pressemitteilung der Staatskanzlei. Unklar war allerdings noch: Gelten diese Änderungen ab Freitag dann nur in der Gastronomie oder auch in den anderen Bereichen?

Merkurist hat im Landesgesundheitsministerium nachgefragt. Die Antwort: Die Neuregelungen für frisch Geimpfte und Genesene werden auch über die Gastronomie hinaus gelten. Das betreffe beispielsweise Fitnessstudios und Kinos – also in allen 2G-Plus-Bereiche.

Hier gilt 2G-Plus in Rheinland-Pfalz:

  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen

  • körpernahe Dienstleistungen, bei denen die Maske nicht getragen werden kann

  • Innengastronomie

  • Erbringung präsenter sexueller Dienstleistungen

  • Hotels und Beherbergungsbetriebe

  • Reisebus- und Schiffsreisen

  • Sportausübung im Amateur- und Freizeitsport im Innenbereich

  • Innenbereich von Schwimmbädern und Thermen

  • Innenbereich von Kinos, Theatern, Konzerthäusern, Kleinkunstbühnen und ähnlichen Kultureinrichtungen

  • den Innenbereich von Freizeiteinrichtungen

  • Spielhallen und Spielbanken

  • den Innenbereich von Zoos, Tierparks und botanischen Gärten

  • den außerschulischen Musik- und Kunstunterricht im Innenbereich

  • den Proben- und Auftrittsbetrieb der Breiten- und Laienkultur im Innenbereich

  • Innenbereich von Museen und Ausstellungen

Logo