Mainzer Domglocken läuten für den Frieden

Um 12 Uhr werden sie sieben Minuten lang läuten

Mainzer Domglocken läuten für den Frieden

Jede Minute für einen Tag Krieg - um 12 Uhr werden die Glocken des Mainzer Doms sieben Minuten lang für den Frieden läuten. Dazu aufgerufen hatte die Europäische Vereinigung der Dombau-, Münsterbau- und Bauhüttenmeister.

„Wir, die Gemeinschaft der Bauverantwortlichen der großen Kathedral- und Domkirchen Europas von Norwegen bis Malta und von Spanien bis in die Ukraine, möchten zum Krieg in der Ukraine nicht schweigen. Europa brennt“, schreibt die Vereinigung. „Jede Minute für einen Tag dieses unsinnigen Krieges.“ Mit dem Läuten wolle sich die Vereinigung solidarisch zeigen mit den Menschen, die „diesen Krieg aushalten und um ihr Leben bangen müssen, die den Widerstand gegen eine Übermacht organisieren müssen, die vor dem Krieg fliehen müssen, die den Mut haben, gegen die Kriegstreiber in ihrem Land zu protestieren und die in den Ländern leben, die unmittelbar von diesem Krieg betroffen sind.“

Das Brandläuten soll an vielen Orten Europas zu hören sein und ein Zeichen für Frieden setzen.

Logo